Milch ist zu billig!

Mit der knackigen Headline „Kampf ums Milchregal“ wurde Ende Jänner darüber berichtet, wie die Milchindustrie bei der EU gegen pflanzliche Alternativen vorgeht und, dass das Bauernsterben damit noch rascher geht. Alles falsch! Molkereien und Bauernvertreter sollten sich lieber für faire Milchpreise einsetzen, damit unsere Milchbauern von ihrer Arbeit auch tatsächlich leben können. An den pflanzlichen Alternativen werden ihre Höfe nicht zugrunde gehen.

Was ist ein fairer Preis? Was ist Fairness für Bauern und Konsumenten?

CrowdFarming ist einer der spannendsten Wege in die wirtschaftliche Selbstbestimmung für Bauern und gleichzeitig fair für die Konsumenten. 2017 wurde die Lieferkettenplattform CrowdFarming gegründet. Dahinter steht die Idee zweier spanischer Brüder, ihre Orangen frisch und direkt vom Hain, ohne Zwischenhandel, in die europäischen Haushalte zu bringen. Die Internetseite ist eine reine Vermittlungsplattform zwischen selbständigen Bauern … Was ist ein fairer Preis? Was ist Fairness für Bauern und Konsumenten? weiterlesen

Regional ist niemals die kleine Schwester von Bio

„Bei uns gibt es keine Monokulturen. Die österreichischen Bauern arbeiten eh alle umweltschonend. Wir haben doch ÖPUL und die gute landwirtschaftliche Praxis.“ Solche Aussagen hört man in Österreich immer wieder, wenn es darum geht zu begründen, warum jemand meint es wäre nicht nötig Bio zu kaufen oder zu verwenden – regional wäre auch ökologisch genug. … Regional ist niemals die kleine Schwester von Bio weiterlesen

Jetzt mal ehrlich

Warum für Klimaschutz die Landwirtschaft ändern? So schlimm sind doch unsere Methoden nicht, oder? Also 5 vor 12 sollten wir endlich die wesentlichen Kriterien für Klimaschutz ehrlich beim Namen nennen und nichts mehr mit statistischen Rechenkünsten beschönigen. Die globale Landwirtschaft ist mit ca. 24% der 2. größte Emittent von Treibhausgasen, nach dem Energiesektor. Das ist … Jetzt mal ehrlich weiterlesen