Suche

Gastrosophy.News

Kategorie

Wissen: Geschichte

Eingeackerter Spargel, verfaulende Erdbeeren …

Trotz viel Idealismus und Hilfsbereitschaft unabwendbar?

Mit diesem Beitrag möchte ich einen ersten Überblick über die aktuelle Lage geben, wie ich sie in meiner derzeitigen Tätigkeit erlebe. Gleichzeitig will ich euch damit einladen mir eure Sicht der Dinge mitzuteilen, mit mir in Austausch und Diskurs zu treten. Ich möchte viele verschiedene und kontroversielle Sichtweisen kennenlernen und Antworten auf zahlreiche Fragen und Zusammenhänge finden.

Beginnen wir also mit einer Erklärung zur aktuellen Faktenlage aus meiner Sicht.

Rund 7.000 Freiwillige haben sich auf der Plattform dielebensmittelhelfer.at registriert und wollen der heimischen Landwirtschaft helfen. Bis zu 15.000 Saisoniers aus Rumänien, Polen, der Ukraine und anderen Ländern fehlen heuer, da sie corona-bedingt nicht nach Österreich reisen dürfen. Fast jeder größere Gemüsebauer hat außerdem über eigenen Websites angefangen Helferinnen und Helfer zu suchen. Die Resonanz ist auch dabei groß und auf den ersten Blick wirkt das alles erfreulich. Die Realität zeigt aber ganz schnell ein anderes Gesicht. Es ist eine Tatsache, dass gut gemeint noch lange nicht gut geholfen ist.

Weiterlesen „Eingeackerter Spargel, verfaulende Erdbeeren …“

Kochen im Zeitalter der TV-Köche

… oder die Veränderung des Essverhaltens im gesellschaftlichen Kontext und über die moderne Genusskultur  (Teil 2)

In den letzten 60 Jahren hat sich die Ernährungssituation in den westlichen Industrieländern stark verändert – einerseits durch den wirtschaftlichen Aufschwung und Wohlstand und andererseits durch die moderne Nahrungsmittelproduktion und den vielfäligen Einsatz von Technik. Zusätzlich haben sich sowohl die Familiensituationen als auch das Arbeitsleben stark gewandelt und zu neuen Formen im Ernährungsverhalten und bei den Kochgewohnheiten geführt.

Weiterlesen „Kochen im Zeitalter der TV-Köche“

Kochen im Abendprogramm!

Wer mich kennt, der weiß eines: Essen, Schmecken und Kochen sind mein Lebenselixier. Und selbstverständlich spielen auch in all meinen Lieblingsfilmen die Themen Kochen, Küche, Wein und gutes Essen wichtige Hauptrollen. „Julie und Julia“, „Madame Mallory und der Duft von Curry“, „Wenn Liebe doch so einfach wäre“, „Ein gutes Jahr“, „Der Koch“, „Eat, Pray, Love“, „Im Rausch der Sterne“ oder „Chef’s Table“ … die Liste könnte ich ziemlich lange weiterführen. Doch Essen als Hauptrolle und Kochfilme sind relativ jung. Wie es überhaupt dazu kam, hat wohl mit dem TV zu tun. Fernsehen und Kochen gehörten von Anfang an zusammen. Egal ob in Europa oder der USA, Kochformate waren in allen Sendern immer schon fixer Teil des Unterhaltungsprogramms. Die Rolle des Kochens im TV hat mich bei meinem Studium 2013/2014 interessiert. Ich habe mir daher angesehen, wann Köchinnen und Köche auch bei uns zu TV-Stars wurden und wie sich die Formate entwickelten und veränderten.

Teil 1: Fernsehköche einst und jetzt. Von der Kochsendung zur Kochshow

Weiterlesen „Kochen im Abendprogramm!“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑